Allgemein OBR2 Sitzungen

3. Online Bürgersprechstunde des OBR2

Am Dienstag, den 28.04.2020 um 19:30 Uhr führt der Ortsbeirat 2 der Stadt Frankfurt (Bockenheim, Kuhwald, Westend) seine 3. Online Bürgersprechstunde durch. Ortsvorsteher Axel Kaufmann schreibt dazu:

Ortsbeirat 2 lädt zur nächsten Online-Bürgersprechstunde ein

Der Ortsbeirat 2 (Bockenheim, Kuhwald / Rebstock, Westend) lädt am

Dienstag, 28.04.2020 um 19:30 Uhr zur 3. Online-Bürgersprechstunde ein.

Tagesordnung

  1. Vertreterinnen des Kulturamtes informieren über wünschenswerte Reinigungsmaßnahmen an der Bronzeskulptur „Mann in Drehtür“ auf der Bockenheimer Warte und die dazu erforderliche Unterstützung durch den OBR 2.
  1. Vertreterinnen des Mädchenbüros Milena berichten über die Situation ihrer Einrichtung und der Nutzerinnen in der Corona-Krise.
  1. Vertreterinnen des Stadtteilbüros Bockenheim stellen ein geplantes Projekt in den Räumlichkeiten der „ehemaligen Akademie der Arbeit“ vor und berichten über den aktuellen Stand des Bockenheimer Bündnisses gegen Rassismus.
  1. Diskussion und Einholung eines Meinungsbildes des OBR 2 zum Magistratsvortrag M 51 „Änderungsplanung zur Neugestaltung der Straßenbereiche um die Westend-Synagoge“.
  1. Verschiedenes

Gerne können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer weitere Themen ansprechen und zur Diskussion stellen. Zur besseren Strukturierung der Diskussion ist eine vorherige Information an den Ortsvorsteher Axel Kaufmann (Email: axel.kaufmann@googlemail.com) hilfreich.

Die Online-Bürgersprechstunde beginnt am Dienstag, 28. April um 19:30 Uhr unter der Adresse http://pppffm.de/obr2meet. Verwendet wird der Videokonferenzdienst Zoom. Die Teilnahme ist per Computer/Tablet/Handy mit Kamera und Mikro möglich.

Alternativ können sich die Teilnehmer ohne Bildfunktion als „klassische“ Telefonkonferenz einwählen (Einwahl: 069 / 7104 9922; Meeting-ID: 566 988 283).

3 Kommentare zu “3. Online Bürgersprechstunde des OBR2

  1. Pingback: 28.4. Online-Bürgersprechstunde OBR2 – Piratenpartei Frankfurt

  2. Mitmensch

    Sorry, geht gar nicht!
    Warum aber ausgerechnet Sie von der Piratenpartei (mit oder für den OBR???) mit ZOOM arbeiten, welches ja selbst US-Konzerne und US-staatliche Stellen ausdrücklich wegen der gravierenden Datenschutzmängel explizit zur Nutzung verbieten, und noch immer nutzen!?! (Zeit genug war, Alternativen zu ermöglichen), das ist mir absolut rätselhaft und wohl ein ganz schlechter Treppenwitz!?!

    Da mein Kommentar hier außer Ihnen wohl niemanden erreichen wird, ist es auch egal, wer ich bin usw. ABER ich wohne im Einzugsbereich des OBR und hätte gern teilgenommen, mache ich aber wegen ZOOM nicht! Vielen Dank Piratenpartei!!!

    • Ja, Zoom mag nicht optimal sein. Wir haben auch einige andere Systeme getestet, die jedoch nicht wirklich zufriedenstellend im Ergebnis waren. Letztendlich haben wir diesen Anbieter dann doch akzeptiert, auch mit dem Hintergrund, dass die Sitzungen ohnehin öffentlich sind, also nichts vertrauliches besprochen wird, und Gäste problemlos mit einem Pseudonym teilnehmen können.

Kommentare sind geschlossen.